Vegan for Fit –  30 Tage Challenge

Ich will versuchen sachlich zu bleiben und euch ganz neutral ein wenig „Vegan for Fit“ von Attila Hildmann zu beschreiben, aber das wird mir äußerst schwer fallen… Denn ohne  zu übertreiben, hat unter anderem (da gibt es noch einen Roman, der ebenfalls viel in mir bewirkt hat , den ich hier an anderer Stelle noch beschreiben werde) dieses Buch mein Leben so viel positiver verändert,  dass es mir fast schwer fällt in Worte zu fassen❤️

Dieses Buch hat mir geholfen,  mich endlich wohl in meiner Haut zu fühlen. Viel mehr noch … es hat mir (neben psychologischer Hilfe) geholfen,  aus meiner Feindschaft zu Nahrung & Sport, eine wirklich innige Freundschaft wachsen zu lassen. Seit meiner ersten Challenge vor nun fast 4 Jahren, kann ich endlich ohne Reue genießen und hab Frieden mit mir und meinem Körper geschlossen & dafür bin ich unendlich dankbar❤️

 

 

 

 

 

 

 

Mir ist es wichtig an dieser Stelle zu erwähnen, dass Essstörungen ( die mich über ein Jahrzehntelang begleitet haben) immer tiefliegende Ursachen haben, die man auch aufarbeiten muss, wenn man einen gesunden Umgang mit Ernährung gefunden hat und das dieses nur ein, wenn auch der wichtigste Grundstein sein kann .

 

Aber nun genug davon und zurück zum Buch. Das Buch ist nicht nur ein Kochbuch mit wundervollen, gesunden, figurfreundlichen & tierfreien Rezepten, sondern auch ein Ratgeber warum vegan, weißmehl- & zuckerfrei der Weg zu einem gesünderen und schöneren Körper ist .

Das Buch animiert 30 Tage auf tierische Produkte, Weißmehl, Industriezucker & Fertigprodukte zu verzichten und Sport im Alltag zu integrieren (alle 2 Tage bestmöglich). Zum Einstieg gibt es eine umfassende Einleitung zu dieser Ernährungsform und der Challenge mit deren Regeln. Viele nutzen die Challenge um Gewicht zu reduzieren und das funktioniert wirklich besser als mit so gut wie jeder anderen Diätform, die man so kennt. Ich würde das ganze auch nicht als Diät betiteln, schließlich isst man gefühlt ständig. Ich selbst habe nicht viel abgenommen an Kilos ( vorher schon recht gesund gelebt und kein wirkliches Übergewicht), aber einen komplett anderen Körper bekommen in sehr kurzer Zeit. Kenne aber sehr viele Menschen, die enorme Erfolge auf der Waage verzeichnen. Wobei Waage meiner Meinung nach überflüssig  ist & das Spiegelbild die Erfolge bestimmen sollte❤️


Die Regeln sind einfach und wenn man nach ein paar Eingewöhnungstagen drinnen ist, fällt es einem nicht mehr schwer. Alle Rezepte sind in Stufe 1 und Stufe 2 unterteilt . Wenn man Gewicht reduzieren möchte empfiehlt es sich:

  1. morgens Stufe 2
  2. mittags Stufe 1 oder 2
  3. abends bis 19 Uhr – Stufe 1
  4. 2 Shakes zusätzlich möglich

zu verschlemmen:) Aber auch wer kein Gewicht verlieren möchte tut sich mit der Challenge was Gutes und isst halt auch abends Stufe 2 oder baut ab und an Süße Belohnungen ein (die übrigens jeder als Sportbelohnung essen darf) ein. Man muss auf Süßigkeiten also nicht verzichten.

Um das Ganze erfolgreich , schlemmend und gesund zu gestalten bietet das Buch sehr viele Rezepte für alle Kategorien:

  • Frühstücke
  • mittags und abends
  • Snacks für zwischendurch
  • Süße Highlights /Sportbelohnungen
  • Drinks

Einkaufslisten machen einen den Start etwas leichter. Die vielen oft unbekannten Zutaten sind mittlerweile in Bioläden, Reformhäusern und Drogerien gut zu bekommen. Wenn man den etwas kostspieligen Grundstock angeschafft hat, benötigt man anschließend in der Regel nur noch frisches Obst- und Gemüse. Natürlich kann man man sich heutzutage sehr preiswert ernähren, aber eurer Körper sollte es euch wert sein, es ist das Benzin was ihr im zuführt damit er lange und gesund funktioniert . Nebenher ist es auch noch eine kulinarische Neuendeckug, die viel Freude macht❤️
Die letzten Seiten dienen zur Motivation. Diese , sowie tolle Facebookgruppen ( ich betreibe eine eigene tolle Gruppe Rund um die Challenge, die ich unten mal verlinke, es gibt aber auch eine offizielle Gruppe) machen einen den Start einfacher und motivieren einen immer wieder dranzubleiben❤️

Und wenn man dann erstmal loslegt, entdeckt man sich & Ernährung ganz neu. Man muss dem Körper einige Tage Zeit geben, sich an all das neue und die Entgiftung von Zucker und Co zu gewöhnen. Das kann kurze Zeit Schlappheit, Kopfweh, aufgeblähten Bauch oder ähnliches verursachen , ist aber schnell überstanden und wird von einer unglaublichen Ernergie,  leichtem Körpergefühl & Glücksgefühlen belohnt❤️  Und danach ist eigentlich bei fast allen klar, dass man dieses Gefühl und diese Ernährungsform für immer in den Alltag integrieren möchte.

Ihr überlegt immer noch? Dann kommt doch in eine tolle Facebookgruppe und lasst euch dort motivieren😊

 

https://www.facebook.com/groups/521544571228271/

Ihr werdet es nicht bereuen dieses Buch gekauft zu haben❤️

*Dieser Beitrag enthält Affiliate  Links, die meine Arbeit auf dem Blog unterstützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s