Hanf Proteincake

Inspiriert durch ein ganz ähnliches Rezept, hab ich etwas getüftelt und aus überwiegend Kichererbsen einen leckeren Kuchen gemacht . Für mich mittlererweile eines meiner Frühstückslieblinge, oder auch für zwischendurch☺️ 
Ich benutze eine Minikuchenform. Für eine normale Kastenform die Mengen einfach verdoppeln. Der Teig eignet sich auch für Muffins. 

Du benötigst für eine Minikuchenform oder 4 Muffins: 

  • 1/2 Glas Kichererbsen (125 Gramm)
  • 1 mittelgroße Banane
  • 2 EL Dattelsirup ( oder 4 Datteln)
  • Schuss Pflanzenmilch 
  • 3 EL Proteinpulver ( ich nehme Hanfprotein von Feinstoff) 
  • 3 EL Erdmandelmehl 
  • 1 EL Dinkelvollkornmehl 
  • 1 TL Backpulver 
  • 1/2 TL Zimt
  • ggf. Pflanzenmilch 

Die abgetropften Kichererbsen, die Banane, den Dattelsirup und ein Schuss Pflanzenmilch in einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Anschließend die trockenen Zutaten mit einem Löffel unterheben . Den Teig dann in eine gefettete Form füllen und bei 200 Grad ca.35 Min backen.

Nach dem abkühlen den Kuchen mit folgenden Creme toppen: 

  • 1 TL Cashewmus 
  • 1 Schuss Agavendicksaft 
  • 1 Prise Zimt 

Anschließend genieße ich das ganze mit:  

  • Sonnentor Gewürzblütenzucker 
  • Blaubeeren ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s