Vegan for Fit 2 – Meine Detoxwoche

Das Buch habe ich mittlerweile schon seit Weihnachten und vereinzelt hatte ich auch schon Rezepte ausprobiert.  Jetzt war es dann endlich soweit und ich habe die Detoxwoche durchgezogen. Um eines vorweg zunehmen, es war definitiv einfacher als For Fit 1 oder Vegan for Youth (was aber auch absolut empfehlenswert ist ☝🏽). Zum einen weil eine Woche halt perfekt für zwischendurch ist, zum anderen sind die Rezepte sehr viel einfacher gestaltet und auch ohne viele teure Zutaten. Für mich war es nach langer Krankphase (mit viel Fertigfood) nun der perfekte Zeitpunkt um ein Reset in meine alten guten Gewohnheiten zu machen und mich von dieser Trägheit zu befreien . Ich fühle mich großartig.

    </iframe>Nun aber vorerst ein paar Grundlagen zum Buch! Wie in Vegan for Fit – Die 30 Tage Challenge & Vegan for Youth geht es in dem aktuellen Buch ebenfalls darum seinen Körper mit cleanem Food & Drinks zu entgiften und auf tierische Bestandteile, Zucker, Weißmehl, Alkohol & Zusätze/Fertigfood zu verzichten. Anders als bei den o.g Büchern und Challenges ist die Detoxwoche allerdings noch mehr auf schnelles Entschlacken ausgelegt. Und man fährt tatsächlich auch ein Kaloriendeifizit, wenn man möchte.
Das Buch bietet für jeden Tag immer 6 Rezepte zur Auswahl an. 2 Frühstücke, 2 Mittagessen & 2 Abendessen.  Man kann also auswählen. Zusätzlich darf man morgens noch einen Matchashake trinken.  Online steht ein Rechner zur Verfügung, wo man sich seinen individuellen Faktor anhand des eigenen Leistungsumsatz errechnen kann . Das kann man machen wenn man tatsächlich auch 1,2 Kilos ( bei manchen sind es sogar bis zu 5 ) verlieren möchte. Dementsprechend wird das Rezept für den individuellen Faktor errechnet . Das Konzept sieht einen Kaloriendefizit vor. Sport ist fester  Bestandteil der Woche. Das Buch gibt einige Übungen vor.  Man ist aber frei in der Auswahl der Sportarten. Alles in allem ein leicht verständliches Konzept mit überschaubaren Aufwand und sehr vielen tollen Geschmackserlebnissen👌🏼

Da ich momentan noch kein Sport machen darf und noch nicht 100 prozentig fit bin , habe ich auf Sport und den Kaloriendefizit /Faktor verzichtet und größere Portionen gegessen als vorgesehen, oder mal einen Smoothie zusätzlich getrunken . Es ging mir ja nicht ums abnehmen , sondern ich wollte ja auch damit zu Kräften kommen. Das ist definitiv gelungen.

Ich hatte mich sehr kurzfristig entschlossen. Die Basics der Lebensmittel hatte ich größtenteils zuhause. Ich habe am Vorabend einen Plan für die ersten 4 Tage gemacht und dementsprechend eine Einkaufsliste geschrieben und hab am ersten Tag dann alles besorgt . Ich habe alles auf dem Wochenmarkt & im Alnatura bekommen.

Meine Tage in Bildern:






Zusätzlich habe ich reichlich Tee (2 Liter ) & Wasser getrunken. Sehr empfehlen kann ich die Kurkumatees von Sonnentor und den Moringa Apfel von Lebensbaum. Aber es gibt ja sehr viele Tees mit entgiftender Wirkung auf den Markt, sodass jeder was passendes finden sollte.Matcha beziehe ich schon lange bei Kissa Tea🌿


Für mich war es eine sehr abwechslungsreiche Woche und ich hab mich von Tag zu Tag besser und energiegeladener gefühlt. Ich kann es nur jedem empfehlen sich diesen kleine Reset zu gönnen und zu beobachten wie es der  Körper einem dankt👌🏼 Und auch wenn man danach wieder lockerer lebt, man nimmt definitiv immer etwas mit und integriert es. Ich für mich nehme mit  wieder regelmäßiger selbst zu kochen  und weniger auswärts zu essen. Es tut mir einfach unendlich gut.

Da ich ja ohne Sport und Kaloriendefizit unterwegs war und eher auf mein Spiegelbild als auf Waagen vertraue, kann ich nicht konkret sagen ob ich vielleicht auch ein paar Gramm verloren habe. Mein Bauch war aber nach der Woche wieder deutlich flacher und ich hab mich definitiv leichter und wohler gefühlt.

https://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?o=3&p=20&l=ur1&category=generic&banner=1VH46RJT28QKG4Q5HM02&f=ifr&linkID=19a21912f7e8f1eead140c560e22ca30&t=healsporvega-21&tracking_id=healsporvega-21

*Dieser Beitrag enthält Affiliate  Links, die meine Arbeit auf dem Blog unterstützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s