Paleo Kokos-Schoko Kuchen

Vor einigen Wochen auf dem Fine Food Market in Düsseldorf habe ich am Stand von Tropicai einen total leckeren Paleo Schoko-Kokoskuchen probiert, der mich inspiriert hat und nun habe ich ein ganz einfaches Rezept für einen leckeren, saftigen Kuchen für euch, der immer geht…Der Kuchen ist vegan und glutenfrei und bei jedem Bissen schmeckt man das leckere Kokosmus.

Einkaufsliste
– 100 Gr. Kokosmus
– 1,5 Bananen
– 70 ML Wasser
– 2 EL Kokosöl
– 150 Gr. Erdmandelmehl
– 40 Gr. Kokosmehl
– 3 EL Xucker Light/Erythrit
– 2 EL Kakao
– 3 EL Schokodrops (Xucker)
– 1 TL Backpulver
– 1/4 TL Meersalz

Zubereitung
Das Wasser wird mit den Bananen, Kokosöl und dem Kokosmus im Mixer gemixt. Anschließend wird die Masse in einem kleinen Topf leicht erhitzt und der Kakao, der Xucker, sowie die Schokodrops (es geht natürlich auch andere Schokolade) eingerührt bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse wird anschließend mit den trockenen Zutaten gut verührt. Da Kokosmehl stark andickt kann noch Wasser dazugegeben werden. Der Teig sollte eine flüssige Konsistenz haben, wir man das von Kuchenteigen kennt.

Der Kuchen macht sich gut in einer Kasten- oder Springfform. Diese sollte mit Kokosöl eingefettet werden und anschließend wird der Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 25 Minuten gebacken.

Der Kuchen ist sehr saftig und schmeckt pur wunderbar. Ich toppe ihn zum Frühstück noch mit etwas Obst und Fruchtsoße.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, die meine Arbeit auf dem Blog unterstützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s